New York

Print Friendly Page
New York

New York

Kirkland & Ellis LLP
601 Lexington Avenue
New York, NY 10022
USA
+1 212-446-4800 Telefon
+1 212-446-4900 Fax

 

Kirkland eröffnete sein New Yorker Büro 1990, um die Dienstleistungen für seine bestehenden und zukünftigen Mandanten an der Ostküste, den übrigen USA und in anderen Ländern verbessern zu können. Das Büro wurde mit einer Kerngruppe von 12 Anwälten gegründet, die von anderen Büros von Kirkland nach New York umgezogen sind. Seitdem ist das Büro auf über 540 Anwälte angewachsen und enthält das neueste, hochmoderne Konferenzzentrum der Kanzlei.
 
Sowohl die Mandanten als auch die Arbeiten, die in New York geleistet werden, sind sehr unterschiedlich. Die in New York tätigen Anwälte von Kirkland verfügen über Erfahrung in Bereichen wie Unternehmensrecht, Finanzrecht, Kartellrecht, Prozesse über Wertpapier- und Rentenstreitigkeiten, M&A, fremdfinanzierte Übernahmen, Unternehmensfinanzierungen und Wertpapiere, Venture Capital, gewerblichen Rechtsschutz, Immobilienrecht, Treuhand- und Nachlassrecht, Steuerrecht und Restrukturierungen.
 
Gesellschaftsrecht

Im Transaktionsbereich beschäftigt sich das New Yorker Büro mit unterschiedlichen Unternehmens- und Wertpapierangelegenheiten für die Industrie und andere Wirtschaftsunternehmen, Anlegergemeinschaften und eine Anzahl verschiedener Finanzinstitutionen. Das Büro ist besonders aktiv im Bereich LBO/Private Equity, wo es Geldgeber und/oder Senior- und Mezzanine-Kreditgeber vertritt. Das Büro verfügt über beträchtliche Erfahrung im Bereich der Rule 144A für hochverzinsliche Anleiheemissionen, in Börsengängen und andersartigen Emissionen für Aktiengesellschaften. Das Büro beschäftigt sich außerdem vielfach mit größeren Unternehmenskäufen, -veräußerungen und -neustrukturierungen, Leasing-Transaktionen, gesicherten und ungesicherten Krediten, Privatplatzierungen, Joint-Ventures und strategischen Partnerschaften.
 
Prozessrecht

Die New Yorker Prozessabteilung beschäftigt sich mit allen maßgeblichen Bereichen der Commercial Litigation für Aktiengesellschaften und Privatunternehmen in den USA und im Ausland. Das Büro ist sowohl an von Richtern als auch von einer Jury zu entscheidenden Prozessen und Schlichtungsverfahren beteiligt. Zudem ist das Büro der führende Rechtsbeistand in einer großen Anzahl von Fällen, bei denen es um Wertpapiere, Wettbewerbsrecht, Verträge, Betrug und das RICO-Gesetz geht sowie bei Kontroversen um die Meinungsfreiheit, ERISA und zivilrechtliche Verstöße gegen Treuhandpflichten, Derivatklagen von Aktionären und Angelegenheiten, die die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde, die New Yorker Börse, den NASD, das Justizministerium oder andere Regierungsorgane betreffen. Wie bei Kirkland allgemein üblich, haben auch die Anwälte im New Yorker Büro viel Erfahrung im Gerichtssaal und sind, wenn nötig, in der Lage, jeden Wirtschaftsrechtsstreit zum Prozess zu bringen, in einem Schlichtungsverfahren zu verhandeln oder, wenn angebracht, den Konflikt mit alternativen Konfliktlösungsmethoden zum Abschluss zu bringen.

Gewerblicher Rechtsschutz

Im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes gehen unsere Anwälte mit technisch komplizierten Patentfällen um sowie mit Fällen von unlauterem Wettbewerb, Verstößen gegen Markenzeichen und Urheberrechte und Entwendungen von Handelsgeheimnissen. Die Gruppe, die sich auf den gewerblichen Rechtsschutz konzentriert, hat vor kurzem erfolgreich zwei Fortune 100 Mandanten bei Patentverletzungsfällen vertreten, die für diese Mandanten zu den wichtigsten Prozessen der letzten Jahre gehörten. Bei Transaktionen, die sich auf den gewerblichen Rechtsschutz beziehen, ist die Gruppe mit nationalen und internationalen Angelegenheiten beschäftigt, die sich sowohl auf die Übermittlung als auch die Vermarktung von Technologie und den Erwerb, die Veräußerung und die Zusammenarbeit im Bereich von Produktgruppen beziehen. Die für den gewerblichen Rechtsschutz zuständige Gruppe arbeitet eng mit anderen Gruppen der Kanzlei zusammen, wenn es um Technologie- oder Eigentumsrechte geht.
 
Immobilienrecht

Im Immobilienbereich vertritt das New Yorker Büro unterschiedliche Fremd- und Eigenkapitalinvestoren, wie z. B. Pensionsfonds, Opportunity-Fonds, Risikokapital-Fonds, Mezzanine-Kreditgeber und Andere bei vielen verschiedenen Immobilieninvestitionen und Transaktionen mit mehreren Objekten oder in mehreren US-Bundesstaaten. Die Immobiliengruppe arbeitet auch mit unseren Mandanten zusammen, die nicht im Immobilienbereich tätig sind, wenn es um deren fremdfinanzierte Übernahmen, M&A, Veräußerungen und ähnliche Transaktionen geht.
 
Steuerrecht

Die New Yorker Steuerabteilung von Kirkland, die für die Transaktionsanwälte unerlässlich ist, befasst sich hauptsächlich mit der Bewertung und Strukturierung komplizierter nationaler und internationaler Transaktionen, wie z. B. Unternehmensfusionen und -akquisitionen, Schuldumwandlungen und andere Unternehmensrestrukturierungen, Fremd- und Eigenfinanzierungen, der Gründung von und dem Investment in Fonds im In- und Ausland und anderen Investitions-Pools und Immobilieninvestitionen. Die Kanzlei befasst sich darüber hinaus mit hoch umstrittenen Steuerfragen, sowohl auf der verwaltungstechnischen als auch auf der juristischen Ebene.
 
Treuhand- und Nachlassrecht

Die New Yorker Abteilung für Treuhand- und Nachlassangelegenheiten vertritt Familien und Einzelpersonen in den USA und in aller Welt in Bezug auf den Erhalt, die Verwaltung und die Übertragung von Vermögen. Die Kanzlei berät Einzelpersonen und gewerbliche Treuhänder und arbeitet oft mit anderen Kanzleien in Verbindung mit der Planung und der Verwaltung großer und komplizierter Treuhandvermögen und Nachlässe zusammen. Kirkland berät öffentliche und private Wohltätigkeitsorganisationen bei der Gründung, bei der Einhaltung steuerlicher und gewerblicher Vorschriften und dem täglichen Betrieb und berät Einzelpersonen und Wohltätigkeitsorganisationen hinsichtlich der Struktur maßgeblicher Schenkungen zu Lebzeiten oder als Bestandteil eines Testaments. Unsere internationale Abteilung in diesem Bereich ist ebenfalls signifikant und vertritt ausländische Banken, Treuhandgesellschaften, Kanzleien sowie ausländische Einzelpersonen.
 
Restrukturierung

In dem Bereich der Insolvenz- und Kreditgeberrechte vertritt das New Yorker Büro von Kirkland gesicherte und ungesicherte Kreditgeber und Kreditgeberausschüsse bei Chapter 11 Restrukturierungen, vertritt Sachverwalter bei großen durch einen Konkurs hervorgerufene Umorganisationen und berät Unternehmen und Finanzmandanten in Bezug auf Insolvenz- und Kreditgeberrechte, wie z. B. Kreditumwandlungen und Restrukturierungen. Die Restrukturierungsabteilung der Kanzlei arbeitet eng mit den Gruppen, die sich mit Transaktionen und Prozessen beschäftigt, zusammen, insbesondere in Verbindung mit dem Kauf von oder Investitionen in insolvente Unternehmen.
 
Effiziente Leistungserbringung

Da das New Yorker Büro von Kirkland Bestandteil einer Kanzlei mit ca. 2.000 Anwälten ist, kann es, wenn nötig, die gesamten Ressourcen einer internationalen Kanzlei nutzen. Unsere Büros sind miteinander und oft sogar mit den Netzwerken ihrer Mandanten verbunden. Das New Yorker Büro spiegelt die Stärken der gesamten Kanzlei wieder, mit rechtlich und technisch komplizierten Transaktionen und Rechtsstreitigkeiten prompt und effizient umzugehen. Das Wachstum des New Yorker Büros basiert auf der Bereitstellung hochqualitativer und gleichzeitig kosteneffizienter Dienstleistungen durch eine schlanke Struktur, die angemessene Arbeitsverteilung auf talentierte jüngere Anwälte und eine enge Beziehung zu den Mandanten.


© 2017 Kirkland & Ellis LLP