Übersicht

Leo ist ‚ein Veteran vieler intensiver und komplizierter Verhandlungen, was sich in seiner Arbeit widerspiegelt‘ und er ‚kann Lösungen finden, die sonst niemand finden würde.‘ - Chambers

Leo Plank ist Partner im Bereich Restrukturierung im Münchner Büro von Kirkland & Ellis International LLP.

Er berät eine Vielzahl von Mandanten, darunter High-Yield- und Distressed-Debt Investoren, bei komplexen, oftmals multinationalen Restrukturierungen, LBO-Finanzierungen und Insolvenzen. 

Zusammen mit seinem Team hat er einige der größten und anspruchsvollsten Restrukturierungsfälle der vergangenen Jahrzehnte begleitet und dabei Lösungsansätze entwickelt, von denen einige als Blaupause für künftige Restrukturierungen dienen, wie zum Beispiel ATU, HETA und IVG.

Mandanten schätzen Leo Plank für seine kreativen Lösungen und seine auf einen fairen Interessensausgleich gerichtete Beratung, selbst unter schwierigen Umständen. In führenden Branchenpublikationen wie etwa dem JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien und Chambers Europe ist Leo Plank regelmäßig in Tier 1 gerankt; Mandanten loben ihn etwa als “high-energy and creative adviser [who] can find solutions that nobody else can find.” 2018 wurde er durch Handelsblatt Best Lawyers in der Kategorie Restrukturierung und Insolvenzrecht als „Anwalt des Jahres“ ausgezeichnet.

Mehr

Qualifikationen

Zulassungen

  • 2004, Zulassung als Rechtsanwalt
  • 2003, Zulassung als Solicitor in England und Wales
  • 2001, Zulassung als Attorney at Law in New York

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch

Ausbildung

  • Leopold-Franzens-Universität InnsbruckDr. jur.2001
  • University of Connecticut School of LawLL.M.2000
  • Leopold-Franzens-Universität InnsbruckMag. iur. 1999
  • University of Wales Institute, Cardiff, School of LawDiploma in English Legal Studies1995